a k t u e l l
a r c h i v
ü b e r   u n s
k o n t a k t
i m p r e s s u m
 
Schmusetiersoap
in der ZeitZone
 
Mit freundlicher Unterstützung
Am Ostseeplatz eG
       
Galerie ZeitZone
Galerie ZeitZone, Adalbertstr. 79, 10997 Berlin. Geöffnet Do Fr Sa ab 19.00
Unsere Räume können für private Veranstaltungen gemietet werden.
(mehr...)
6. März bis 1. April 2009

New Deal


Galerie UGARTE
zu Gast in der Galerie ZeitZone



New Deal
Der Präsident der USA Franklin D. Roosevelt prägte in den 1930er Jahren den Begriff
New Deal  als Zeichen eines Neuanfangs: Die (Welt)Wirtschaftkrise hatte ihren
Höhepunkt und Roosevelt steuerte mit Milliarden Subventionen den Neuaufbau des
Kapitalismus. Auch Barack Obama bemüht sich heute um diesen Lösungsansatz und
erhofft sich dadurch die Rettung der Vorherrschaft seiner Nation.

Den Begriff New Deal  erweitert nun Eva Otaño Ugartemendia bis in die Kultur
und integriert ansatzlos Künstler in die von Politikern gepriesene soziale
Verantwortung (social responsability). Bildende Kunst, Performance, Musik und Film
bilden die Plattformen vom New Deal  aus Berlin. Als Repräsentanten dieser Künste
sind jene ausgesucht, die - fernab von wirtschaftlichen Prioritäten - soziale
Gerechtigkeit ein Leben lang bevorzugen.



6. März bis 1. April 2009:
Bildende Kunst

Christ-Off ist Christoph Hegemann. Jahrgang 1959. Lebte seit 1987 auf Ibiza.
In Berlin ist er seit 2007 wohnhaft. Er entdeckte für sich den "organischen Betonguss",
gräbt im öffentlichen Raum Vertiefungen aus und füllt sie mit Beton.
Beton, Pappmaché, Bronze und Glas sind seine Lieblingsmaterialien.
Er beschreibt seine Arbeit als minimal-expressionistisch.
Die Interpretation seiner Werke überlässt er dem Betrachter.
www.christ-off.com

     

Freitag 13. März, ab 20 Uhr
Performance


Sergio Melone ist Sergio Goñi. Born 1968 in Pamplona, Spain. Performer and theater actor
lebt und arbeitet mit De La Guarda, Ikaron Theater, Kamikaze Kollektiv und Stabfiguren Company.
He shows his latest realisation KAKASUTRA, a solo performance about sex and stereotypes in our society.


Freitag 20. März, ab 22 Uhr
Film

"chicas por sentimiento", 2001, 64 Min.

Director and producer: Kriton Kalaitzidis.
Lighting, camera man and editing: Theodoros Koutsolulis.
Documentary film about three generations of transgender prostitutes in Barcelona.
The director and camera man will be present at the screening. The film won a jury award
at the Gay Lesbian Festival in Barcelona.


Mittwoch 1. April, ab 20 Uhr
Musik

Thomas Jocher born 1961 in Saalfelden, Austria. Studied painting at The Academy of Fine Arts.
He lived and exhibited in Madrid, Chicago and New York. In Berlin since 2001. He is
member of Ex Pop Model. Zusammen mit Sebastien Brault präsentiert er AFTERMARS, a loud
punk, synth, pop concert. Brault (toys, keyboard, óbice, amps) and Jocher (trompet).
www.thomasjocher.com    www.webtrans1.com/aftermars


Freitag 13. und 20. März, sowie Mittwoch 1. April, jeweils ab ca. 22 Uhr
DJ

DJ Lucky Bell and DJ Nomada will spin some dub, minimal, latin, step tunes.



Organisation der Veranstaltungsreihe: Galerie UGARTE.
Mit Unterstützung von C4 ( www.cc4.de ) und in Kooperation
mit der Galerie ZeitZone.

Eva Otaño Ugartemendia, Baskenland, lebt seit 1989 in Berlin, Los Angeles und San
Sebastian. Als Zeitzeuge des kulturellen Umbruches nach dem Berliner Mauerfall 1989
dokumentierte sie fotografisch die ersten Stunden der 90er Jahre auf schwarz/weiß:
www.waitingforlunch.de. Die Galerie UGARTE wurde 1995 von ihr gegründet.

Heute fördert sie die Kreuzberger Galerie ZeitZone.